Our Story

Since it’s establishment the firm has been owned by the Tufina family. For us in the beginning it was the tower clocks, long case clocks, pocket watches; then the gentlemen wristwatches. Through generations of devotion and hardships our family counts 35 watchmakers. In the last century Tufina partnered with some of Europe’s finest watch companies; while in this century, we are a strong independent company on our own. In a progressively homogenous world where every watch manufacturer seeks first and foremost to define and levy its own identity, Tufina has remained true to its heritage and its time-honored watchmaker’s values. Famed not only for its distinctive identity also for its technical mastery. Following our DNA roots, we have created Theorema and Pionier brands in the same spirit. The excellent attention to every detail during the making and the design process gives each Theorema and Pionier timepieces importance as well as purpose. Tufina’s desire and vision has always been to produce designs that captivate every successful and cosmopolitan man. Theorema and Pionier have an intimate understanding of the way men think. That is why our wristwatches are individually hand assembled. Our métier lives in our own clear identity. Tufina has the ability to create wristwatches that combine tradition and innovation.

1828

I. Tufina

Im Jahre 1828 montierte unser Ururgroßvater den Mechanismus der Tirana - Uhr. Ein Jahr zuvor unternahm er eine lange Reise nach London, um sich mit den besten britischen Uhrmachern zu treffen. Viele Familien in Tirana spendeten Geld um diese Uhr zu ermöglichen. Der Mechanismus war riesig, zeigte die Zeit auf vier Seiten, und man konnte die Glocke der Uhr Meilen entfernt hören. Die Reise war lang, die Arbeit war hart, aber sein Name wird nie vergessen werden.

history_1.jpg
history_1.jpg

1868

Tufina Brothers

1868 handgearbeitet von unseren Vorfahren, im Jahr 2014 rekonstruiert vom jungen Uhrmachermeister A. Tufina. Diese Uhr blieb während des Kommunismus 45 Jahre lang versteckt. Der Grund dafür ist, dass ein Großteil des Tufina-Familienbesitzes mit Gewalt von den Kommunisten konfisziert wurde.

19th century

H. Tufina 

Unser Ur-Großonkel . Geboren im 19. Jahrhundert, war er ein Mann von wenigen Worten, aber sehr großherzig. Er war ein Meister Uhrmacher in Swiss Made Standuhren. Sein Bruder (unser Ur-Großvater) und er spendeten dem Präsidentenzimmer und dem Premierminsterzimmer zwei Swiss Made Standuhren der Marke Tufina Brothers. Diese Uhren stehen noch heute. Trotz Verfolgung und Inhaftierung durch die Kommunisten, ging er stolz durch sein ganzes Leben.

history_1.jpg
history_1.jpg

1888

Sh. Tufina

Unser Urgroßvater, geboren im Jahre 1888. Anfang des 20. Jahrhunderts galt er als einer der besten Uhrmacher seiner Zeit. Ein Mann mit 1001 Geschichten. Eine seiner besten Eigenschaften war seine Fähigkeit zu erzählen. Er konnte endlos Geschichten erzählen, die Lektionen über verschiedene Lebenssituationen lehrten. Wir sollten eigentlich ein Buch mit allen veröffentlichen! Er war der erste, der Tufina in Partnerschaft mit den berühmten Schweizer Uhrenfirmen wie Longines , Eberhard etc. brachte. Obwohl er von den Kommunisten in einem hohen Alter verfolgt wurde, starb er als ein sehr glücklicher Mann.

20th century

V. Die Tufina Brüder

Eine Reiseuhr vom Anfang des 20. Jahrhunderts. Sie wurde von unseren Vorfahren angefertigt und vom jungen Uhrmachermeister A. Tufina wieder zum Leben erweckt. Es ist so ein Schatz, diese Uhren wieder in Funktion zu haben! Dankeschön, Alban!

history_1.jpg
history_3.jpg

B. Tufina

Unserer süßer und lieber Großvater. Er wird sehr vermisst. Ein Mann mit vielen Leidenschaften. Ein ausgezeichneter Uhrmacher, der eine Uhr vom Grund auf mit seinen bloßen Händen bauen konnte. Ein sehr talentierter Juwelier, er liebte die Gestaltung von Halsketten , Ringen etc. Außerdem ein sehr vielversprechender Fotograf: die meisten Bilder aus den Archiven der Familie Tufina wurden von ihm gemacht. Mit großer Leidenschaft half er den Armen. Diese Eigenschaft kann allen Tufina Familienmitgliedern nachgesagt werden. "Wie kann ich einen Mann abweisen, der an meine Tür klopft und Hilfe braucht?" – das war sein Motto. Er wurde von den Kommunisten eingesperrt, die das Eigentum der Familie konfiszierten. Er arbeitete bis ins hohe Alter als Uhrmacher.

F. Tufina

Unser lieber Onkel. Er wurde Anfang des 20. Jahrhunderts geboren, war nicht nur ein Nationalist, sondern auch ein erstaunlicher Uhrmacher. Er besaß eine Linie von Armbanduhren, die seinen Namen trugen. Seine erstaunlichen Uhren wurden in ganz Italien und Österreich verkauft. Es wurde gesagt, eine seiner Lieblingsstädte in Italien war Bari. Mitte der 40er Jahre wurde er von den Kommunisten erschossen. Ein tragisches Ende für einen großen Abenteurer.

history_1.jpg
history_8.jpg

1999

VIII. Tufina Uhren in Deutschland

Im Jahre 1999 gründet Enis Tufina in Wasbek - Deutschland - im Anschluss an die Tradition seiner Famile, die Firma Tufina-Uhren mit den Marken Theorema und Pionier. Sein Wunsch ist es, Männern Armbanduhren zu einem vernünftigen Preis anzubieten, die nicht nur funktional sondern auch sehr modern und in einzigartigem Design gestaltet sind. Dies wird ermöglicht durch die neuesten Technologien der Uhrenindustrie.

21th century

IX. Tufina Uhren in den USA

Im Januar 2016 wurde Tufina-Uhren offiziell in Chicago erweitert, um die USA besser bedienen zu können, und um die Nord- und Südamerikanischen Kunden besser zu erreichen. Unsere harte Arbeit und das Engagement der Familie für das Unternehmen und für unsere Kunden wird mit dem Ausbau dieser Tradition belohnt. Vielen Dank an alle, die unsere beiden Marken zu einem Erfolg gemacht haben!

history_9.jpg

Top